Carnoustie Golf Links gibt Partnership mit John Deere und Rain Bird bekannt

Drei auf gemeinsamen Werten basierende Weltmarken haben sich mit dem Ziel zusammengeschlossen, eine Blaupause für Golfplatz-Management auf Weltniveau zu schaffen. Unter dem Motto „Golf’s Greatest Test“ blickt Carnoustie auf eine lange Geschichte zurück und gilt als die Wiege des amerikanischen und australischen Golfs. „The Carnoustie 300“ – eine Gruppe von Schläger- und Ballherstellern, Profis, Caddies und Platzwarten – brachte Golf in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts in die neue Welt und bereitete so den Weg für die Verbreitung, Weiterentwicklung und Modernisierung des Spiels.

Carnoustie Golf Links hat sich als Flaggschiff für Innovation und nachhaltiges Wirtschaften etabliert und bündelt nun seine Kräfte mit Rain Bird und John Deere. Durch Zusammenführen weltweit führender Kompetenzen für Bewässerung, Rasenpflege und Greenkeeping engagiert sich das Trio für die Fortführung der bisherigen Innovationsgeschichte.

Vereint durch ihre lange, auf Innovationen aufgebaute Geschichte vereinen die drei Unternehmen mit dieser wegweisenden Partnerschaft ihre Stärken, um umfangreiche Investitionen in die Bewässerung, das Greenkeeping und die Weiterentwicklung der Spielmöglichkeiten für Golf in Carnoustie zu ermöglichen.

Als weltweit führender Hersteller für Beregnungsprodukte blickt Rain Bird auf eine reichhaltige, bis 1933 zurückreichende Geschichte im Golfsport zurück. Seit jener Zeit ist das Unternehmen ausschließlich auf Bewässerung sowie Wassermanagement und -steuerung fokussiert. Golfplatzbetreiber vertrauen auf seine fortschrittlichen Bewässerungssysteme, die in renommierten Sportstätten rund um die Welt für perfekte Spielflächen sorgen.

Durch seine Produkte, Partnerschaften, die durch das Unternehmen eingenommene Führungsrolle und seine Bildungsarbeit setzt sich Rain Bird für die intelligente Nutzung von Wasser ein. Gemeinsam mit Greenkeepingteams und Technikern entwickeln die Forschungs- und Entwicklungsteams zukunftsorientierte wasser-, energie- und arbeitssparende Innovationen. Mehr als 450 Patente unterstreichen das starke Engagement des Unternehmens für Lösungen, die Maßstäbe für Bespielbarkeit und Leistungsfähigkeit setzen sowie gleichzeitig die wertvollste natürliche Ressource des Planeten schützen. 

Nach einer topographischen Systemanalyse und weiteren von Fachberatern vorgenommenen Untersuchungen wird Carnoustie Golf Links mit Unterstützung durch Rigby Taylor, seinen Vertriebspartner in Großbritannien für den Golfbereich, eine umfassende Erneuerung seiner Plätze in Angriff nehmen und diese mit den fortschrittlichsten Bewässerungstechnologien aufwerten. Dabei wird das Cirrus Central Control System von Rain Bird in Verbindung mit der Integrated Control™ (IC) zum Einsatz gelangen und zwischen Steuerungssystem und weiteren Komponenten so eine ausgefeilte wechselseitige Kommunikation in Echtzeit ermöglichen. Damit werden der Platzwart von Links, Craig Boath, und sein Team über das bestmögliche Steuerungssystem für Golfplätze verfügen.

Unterstützt durch das britische Team von Rain Bird Golf wird das neue System durch kontinuierliche Überwachung der Bedingungen auf dem gesamten Gelände so fein eingestellt, dass es jeden Bereich genau mit der benötigten Wassermenge versorgt. Dabei erzeugt die zentrale Steuerung umfangreiche Datenmengen, die als Entscheidungsgrundlage für die Platzverwaltung dienen und die Mitarbeiter befähigen, die Leistungsfähigkeit des Rasens zu optimieren und Effizienzen herbeizuführen.

Unterstützt durch flexible Lösungen von John Deere Financial™ engagiert sich John Deere umfassend für die Herstellung sowie den unabhängigen Vertriebspartner-Support fortschrittlicher, innovativer Ausrüstung und Präzisionstechnologie für die besten Golfplätze der Welt. Dabei kann das Unternehmen auf eine lange Geschichte bahnbrechender Innovationen verweisen, mit denen seine Kunden ihren Maschinenbetrieb optimieren und sowohl die Kosten als auch die Folgen für die Umwelt reduzieren können.

Als erster Hersteller führte John Deere die hybridelektrische Schneidspindel-Technologie ein und bietet nun die branchenweit umfangreichste Palette hybrider Green- und Fairway-Mäher an, darunter der brandneue Triplex-Aufsitzmäher 2750E-Cut, von dem zwölf in der neuen Flotte von Carnoustie Golf Links fahren. Geliefert wurden sie vom Vertriebspartner Double A. Diese Maschinen reduzieren sowohl Lärmbelastung als auch Kraftstoffverbrauch sowie die Gefahr austretenden Hydrauliköls.

Zusätzlich verfügen die Mäher der Serie A über das passwortgeschützte System TechControl, mit dessen Hilfe der Platzwart oder der Flottenmanager die Geräte auf konsistente Schnitt-, Dreh- und Transportgeschwindigkeiten einstellen kann, um unabhängig vom Fahrer der Maschine das gewünschte Aussehen des Golfplatzes zu erzielen.

Weltweit führend ist John Deere auch bei automatischer GPS-Lenksystemtechnologie und Fahrzeugtelematik, die in den vergangenen 20 Jahren für seinen landwirtschaftlichen Geschäftsbereich entwickelt wurden. Mit dem neuen GPS-PrecisionSprayer wird diese Spitzentechnologie jetzt auch für Kunden im Golfplatz- und Rasenpflegebereich sowie für die Entwicklung autonomer Mähgeräte zur Verfügung gestellt. Carnoustie besitzt drei der ersten in Europa verkauften Maschinen, die Betriebsmittel genauer ausbringen und zu Umweltschutzzwecken die Spritzarbeiten aufzeichnen.

Quelle: JOHN DEERE

HOLEN SIE SICH UNSERE APP

App Teaser

Unsere Top-Partner

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptiere die Datenschutzbestimmung
Bitte füllen Sie das Recaptcha aus.